040 - 25 19 80 86 - Mo-Fr 10-18 Uhr  Reiseversicherung  Home  Kontakt  Impressum  ARB 
GB&I Travel

Kanalinseln

Die Kanalinseln, die großen wie Jersey, Guernsey sowie die kleineren Alderney, Sark und Herm bieten Ihren Besuchern von allem etwas: Steilküsten, einsame Strände, Spaziergänge durch unberührte Natur und romantische Kultur- und Parklandschaften in einem einmalig angenehmen Klima.
Viktor Hugo, der sechs Jahre lang auf Guernsey im Exil lebte, nannte die Kanalinseln "Stücke von Frankreich, die ins Meer fielen und von England aufgelesen wurden" und bis heute ist auf diesen Inseln, die zwar zur Krone Englands, nicht jedoch zum Staat Großbritannien gehören, der Einfluß des nahen Frankreichs zu spüren. Französisches savoir vivre trifft hier auf die britisch steife Oberlippe, die zu lächeln beginnt.

Jersey

Jersey
Jersey
Jersey ist mit einer Fläche von ca. 116 qkm die größte der Kanalinseln.
Sie bietet mit langen Stränden, Klippenwanderwegen, Fischerdörfern, Burgen, Museen sowie den einzigartigen Jersey Zoo die größte Vielfalt an Aktivitäten.
Die Hauptstadt St. Helier lockt mit seinen Museen, viktorianischer Markthalle und seiner schönen Hafenpromenade. Auch ist hier ein idealer Startpunkt um die Insel per Bus zu entdecken.
Der Süden mit seinen mondänen Badeorten ist ideal für einen Bade- und Erholungsurlaub.

Der Norden Jerseys reizt mit seinen romantisch einsamen Buchten und Klippenwanderwegen.
Im Osten der Insel findet man die schöne Bucht von Grouville und den malerischen Hafenort Gorey mit seiner mächtigen Burg Mont Orgueil Castle.
Der Westen der Insel mit dem kilometerlangen Strand der St. Quen's Bay ist besonders beliebt bei Wassersportlern und eignet sich für lange Spaziergänge am Strand.
Jerseys Landesinnere ist ländlich geprägt und ist mit seinen Green Lanes ideal geeignet für Fahrradausflüge durch versteckte Täler und vorbei an traditionellen Farmhäusern und verspricht einen erholsamen Urlaub.

Guernsey

Fermain Bay, Guernsey
Fermain Bay, Guernsey
Etwa halb so groß wie Jersey (ca. 62qkm), bietet Guernsey aber dennoch eine große Vielfalt an Möglichkeiten zu Aktivitäten um einen abwechslungsreichen Urlaub zu verbringen.
St. Peter Port, an der Ostküste gelegen, ist der Hauptort der Insel. Der kleinen Stadt mit ihren schmalen Gassen und viktorianischen Häusern ist es gelungen, sich der Moderne erfolgreich zu widersetzen. U.a. kann man hier das Wohnhaus Viktor Hugos besichtigen. St. Peter Port ist auch ein idealer Startpunkt um die Insel per Bus zu entdecken.
An der West- und Nordküste findet man wunderbare lange Sandstrände, während an der Süd- und Südostküste hohe Klippen und kleine Buchten mit schönen Klippenwanderwegen die Landschaft prägen.
Das ruhige und von Landwirtschaft geprägte Landesinnere ist ideal für ausgedehnte Fahrradtouren und Spaziergänge.

Sark

Sark
Sark
Auf Sark haben die Besucher oft das Gefühl nicht nur auf einer anderen Insel, sondern auch in einem anderen Jahrhundert gelandet zu sein. Nur noch Sark hat das alte Feudalsystem, das früher alle Kanalinseln aufwiesen, bis heute beibehalten.
Autos sind auf Sark verboten, fortbewegt wird sich mit Fahrrädern, zu Fuß oder mit Kutschen.

Herm

Herm
Herm
Die kleine Insel, nur wenige Kilometer von Guernsey entfernt, hat nur 100 Einwohner.
Sie ist autofrei und wegen Ihrer schönen Strände ein beliebtes Ausflugsziel nicht nur für Touristen.
Herm ist von Guernsey gut zu ereichen.

Alderney

Alderney
Alderney
Alderney ist die am nördlichsten gelegene Kanalinsel. Aufgrund ihrer Lage ist sie die am wenigsten besuchte Kanalinsel und dennoch eine Reise wert.
Sie hat eine Länge von 6,4 km und nur eine Breite von 1,6 km.
Schöne Sandbuchten zwischen zerklüfteten Klippen und eine wundervolle Naturlandschaft zeichnen diese Insel aus.